Förderverein "Rettet St. Aegidien" e.V. Oschatz

 

Großer Auftritt für kleine Musiker

 

Musikherbst in der zweiten Runde / Stiftertafel des Oschatzer Lions-Clubs enthüllt

 

Oschatz (bm/red). Im Rahmen des 14. Oschatzer Musikherbstes hatten am Wochenende kleine Musikerinnen und Musiker ihren großen Auftritt. Sie traten in die St. Aegidienkirche für die gute Sache auf. Die Eintrittsgelder fließen komplett in den Erhalt der St. Aegidienkirche.
Kinder der Kreismusikschule Heinrich Schütz musizierten zusammen mit Musikgruppen der Kirchgemeinde in der St. Aegidienkirche. Nach dem Konzert wurde eine Stiftertafel des Oschatzer Lions-Clubs enthüllt, der in den vergangenen Jahren 55 000 Euro für das Gotteshaus gespendet hatte.
Veranstalter der Konzerte ist der Verein „Rettet St. Aegidien“, der sich in den vergangenen Jahren auch um die Kirchensanierung gekümmert hat. Zudem beschäftigt sich der Verein damit, die Kirche mit Leben zu erfüllen. Auf mehreren Ebenen ist das bereits gelungen.
Als Paradebeispiel für die erfolgreiche Vereinstätigkeit gilt die Türmerwohnung im Oschatzer Wahrzeichen. Die hat sich im vergangenen Jahr zum Besuchermagneten entwickelt. Rund 23 000 Gäste haben die Wohnung im Jahr 2006 besucht.
Für die hohe Zahl hatten unter anderem die Besucher der Landesgartenschau gesucht. Für dieses Jahr rechnet der Förderverein mit rund 10 000 Besuchern.

 

Brass-Collegium und Theatre de luna

 

Oschatz (red). Weitere Konzerte im Rahmen des Musikherbstes stehen in den kommenden Wochen auf dem Programm. Am 13. Oktober spielt das Brass-Collegium Chemnitz ab 17 Uhr. Am 27. Oktober gibt es ein musikalisch-künstlerisches Theater mit dem Theatre de luna.

Berthold Zehme, Willbald Schwaiger und Frank Schreiber (v. l.) vom Oschatzer Lions-Club vor der enthüllten Stiftler-Tafel.