Der aktuelle Vorstand des Vereins

von links nach rechts:
Andrea Albrecht, Schriftführerin

Berthold Zehme, Stellvertreter

Hans-Günter Sirrenberg, Vorsitzender

Jürgen Mühlberg, Stellvertreter

Cornelia Körber, Stellvertreterin (neu für Gerald Polster)

Es fehlt auf dem Bild   Simone Schäfer, Kämmerin

Der Verein „Rettet St. Aegidien e.V.“

Im Jahre 1989 war St. Aegidien nicht viel mehr als eine Ruine, das Wahrzeichen der Stadt Oschatz schien akut in seinem Bestand bedroht. Um dem etwas entgegenzusetzen, gründeten engagierte Bürger und Bürgerinnen am 14. Mai 1991 den „Rettet St. Aegidien e.V.“. Doch wie hatte es dazu kommen können? 
 
Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges hatte sich der Zustand von  St. Aegidien mehr und mehr verschlechterte. Schädliche Umwelteinflüsse nagten am Bauwerk, fehlende Baukapazitäten sorgten dafür, dass dem wenig entgegengesetzt werden konnte. Die Überlegungen zur Lösung des Dilemmas waren drastisch: Die Abtragung der Turmspitzen wurde erwogen, ebenso eine komplette Schließung der Kirche.

Doch dazu kam es glücklicherweise nicht. Kurz vor der politischen Wende in der ehemaligen DDR gelang es zumindest, erste Sicherungsarbeiten durchzuführen. Danach ergab sich dann endlich die Möglichkeit, den Verfall aufzuhalten. Der neu gegründete Verein hatte sich zum Ziel gesetzt, die Sanierung der Kirche voranzubringen und dafür auch entsprechende Eigenmittel zur Verfügung zu stellen. Aber lassen wir ein paar Zahlen sprechen, denn die sind schon beeindruckend:

Diese nicht ganz kleine Summe von 13. Mio Euro machte es uns möglich, die neogotische Kirche als weithin sichtbares Wahrzeichen von Oschatz zu erhalten. Möglich war das nur durch die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und die ehrenamtliche Arbeit unserer Mitglieder. 
 
Wir danken allen, die uns bisher unterstützt haben und hoffen, dass sie uns weiterhin die Treue halten. 

Auch wenn die wichtigsten Arbeiten abgeschlossen sind, fallen bei einem so bedeutenden Baudenkmal wie St. Aegidien immer wieder neue Arbeiten an, die zügig erledigt werden müssen. Um das zu leisten, freuen wir uns immer über neue Mitstreiter und natürlich über jede Spende! 
 

Unser Spendenkonto: 

Sparkasse Leipzig
IBAN: DE07 8605 5592 1520 0027 90
BIC: WELADE8LXXX  

Sie möchten Mitglied werden?

Um Mitglied im Förderverein „Rettet St. Aegidien e.V.“ zu werden, müssen sie einfach nur den Mitgliedsantrag herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt an unsere Adresse (Kirchplatz 2, 04758 Oschatz) zurücksenden – wir nehmen anschließend Kontakt mit Ihnen auf.

Rundbrief erhalten

Sie wollen über die neusten Entwicklungen rund um die Oschatzer St. Aegidienkirche und unseren Förderverein auf dem Laufenden bleiben? Dann werfen sie einen Blick in unseren aktuellen Rundbrief. Hier erfahren sie alles über das Baugeschehen, die Finanzierung sowie aktuellen Spendenbedarf und bekommen Zugang zu Neuigkeiten aus der Vereinsarbeit. 

der aktuelle Rundbrief vom Verein Rettet St. Aegidien.